Qualle und Kugelfisch around the World

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/qualleundkugelfisch

Gratis bloggen bei
myblog.de





Goodbye Vietnam, hello Cambodia!

Huhu!

Gisa hier, Mich kommt gleichemotion: Uschi... ich hab gelacht! Gut, dass ich noch nie mit dem Auto angehalten worden bin. Hoffe du hast die Papiere gefunden. Und die Kruemelkippen sind auch nicht fuer dich, sondern fuer Chefin Sonja! 

An alle nochmal Danke fuer die vielen Kommentare. Freue mich immer sehr von euch zu lesen. An dieser Stelle nochmal Gruesse an alle!!

 

Nochmal Huhu jetzt von und beiden!

Also... Sind mittlerweile in Kambodscha angekommen. Die letzten Tage in Vietnam haben wir ja wie schon geschrieben mit den Easyridern verbracht. Obwohl wir ja erst etwas skeptisch waren soviel Geld fuer eine 4-taegige Tour auszugeben, haben wir diese Entscheidung nicht bereut! Real adventure! Das koennen wir schonmal sagen. Die Tour ging von Nha Trang bis Chau Doc an der kambodschanischen Grenze. Wir haben in den 4 Tagen ca. 800 Kilometer abgerissen und uns dabei teilweise den Hintern auf der Maschine wund gesessen, da wie ihr euch vorstellen koennt die SStrassen des oefteren nicht den deutschen zu vergleichen sind. Trotzdem war es das wert, da wir abseits der Touristenpfade sehr viel von Land und Leuten gesehen und gelernt haben. Unser leicht hyperaktiver und lustiger Fahrer (und sein stiller Bruder) haben uns einen guten Einblick in die Kultur ihres Landes gegeben. Haben staendig angehalten und sind durch die Haeuser fremder Leute gelatscht, haben uns diverse Plantagen angeschaut (Kaffee, Pfeffer, Gummi, Nuesse etc.). Weitere Highlights waren: Schlafen im Homestay (traditionelles Langhaus), Plantschen im Wasserfall, Elefantenreiten, Schlangenfarm, Cu Chi Tunnel und die wahnsinnig traumhaft schoene Landschaft im allgemeinen. Von saftig gruenen Bergen ueber unendlich scheinende Reisfelder bis hin zu den Wassermassen des Mekongdeltas. Nebenwirkungen: vor dreck stehende Klamotten (und Haare), da wir teilweise nur ueber Staubpisten unterwegs waren, sowie insgesamt 3 (!) platte Reifen. Aber sowas haelt einen Easyrider nicht auf... stretch your legs und lauf zu der naechsten Tankstelle irgendwo im Nichts! Koennen alles hier gar nicht beschreiben, da wir in den 4 Tagen so viel erlebt haben. War ein super Trip!!

Sind dann heute nach 11 Stunden Anreise endlich in Kambodscha eingefallen. Die Fahrt war, wenn auch anstrengend, eigentlich ganz nett, da wir mit einem Slowboat gefahren sind! Konnten die Landschaft nochmal vom Wasser aus geniessen.  der erste Eindruck von Kambodscha (Pnom Penh) ist schonmal positiv und wir freuen uns auf das was uns jetzt hier erwartet. Vor allem sind wir schon ganz gespannt auf Angkor Wat! Morgen werden erstmal die Killing Fields, Silberpagode und so weiter besichtigt!

"You never try, you never know!" (Dung, the ultimate Easyrider)

oder

"Same, same but different!" (typische vietnamesische 'Weisheit')

...in diesem Sinne, bis bald und einen dicken Knutscher von uns aus der Ferne!

14.1.11 15:59


Reisen in Vietnam

Hallo!!!

Da sind wir wieder!

Wie der Titel schon sagt, waren wir die letzten Tage viel auf Achse. Die erste grosse Etappe war eine Zugfahrt mit dem Nachtzug von Hanoi nach Danang. Sehr abenteuerlich... Zu Beginn waren wir positiv ueberrascht, da der Zug eine Stunde vor Abfaht schon im Bahnhof stand und wir uns aus Erfahrung schon auf stundenlanges Warten eingestellt hatten. Dann planlos losgedackelt und natuerlich im falschen Wagon gelandet (was wir natuerlich da noch nicht wussten), wo uns dann fast der Schlag getroffen haette, da in diesem Wagon 6 Personen in einem Abteil schlafen sollten. In unserem vermeintlichen Abteil waren auch schon 4 Typen dabei sich haeuslich einzurichten. Hatten wir nicht 4-Bett gebucht?? Dann doch endlich mal das Ticket gecheckt und festgestellt, dass da was nicht stimmen kann. Wir also in den Richtigen und kamen von dem Regen in die Traufe. Gut: nur eine weitere Frau in unserem Abteil, die kein einziges Wort gesprochen hat. Schlecht: sauber gemacht wird hier wohl... gar nicht! Zumindest werden aber die Decken nach Gebrauch wieder zusammengelegt. Der Zug an sich war auch geil! Hoechstwahrscheinlich ein original DDR-Relikt. ...die Schaffner uebrigens auch. Wir merken schon sehr, dass wir in einem kommunistischen Land unterwegs sind. Echt lustig manchmal. Die NAcht war dann aber ganz ok, wenn auch nicht besonders bequem und ganz ohne Ekel. Die Strecke tagsueber aber von Hue nach Danang hat uns fuer alles entschaedigt. Eine wunderschoene Fahrt durch Reisfelder und direkt an der Kueste entlang. Sehr zu empfehlen!

Von Danang sind wir dann direkt weiter nach Hoi An gefahren. An sich ein total schoener Ort, der nicht umsonst Weltkulturerbe ist, aber leider hat das Wetter wieder nicht mitgespielt. Viel Regen und relativ kuehl. Das hat uns aber nicht davon abgehalten mit unseren schicken neuen Regencapes die Gegend zu erkunden und uns massgeschneiderte Maentel anfertigen zu lassen

Also weiter Richtung Sonne...

Die Fahrt mit dem Nachtbus nach Nha Trang (14 Stunden!) war ein reiner Hoellentrip! Voll afrikalike wurden obwohl der Bus schon voll war, immer mehr Leute in den Bus gestopft. Am Ende lagen also etliche Personen ueber- und untereinender gestapelt im Gang, vor dem Klo und halb auf den Personen in den Sitzen (also auch auf uns). Toll, so ein Koerperkontakt von allen Seiten! Wie die Sardinen in der Buechse. Als sie uns dann noch unsere Rucksaecke wegnehmen wollten um noch jemanden dahin zu quetschen sind wir dann mal kurz ausgerastet. Das ganze endete in einem kurzen Wortgefecht zwischen dem ausschliesslich vietnamesisch sprechenden "Busbegleiter" und uns. Naja, wenigstens war der Bus unterhalten Haben uns aber durchgesetzt. Schoen war dann noch, als es ploetzlich von oben auf Gisa tropfte. BIER!!!! Aber an diesem Punkt war eh schon alles egal. Nur noch ankommen. Augen zu und durch!

In Nha Trang dann Sonnenaufgang!! Ja, richtig gelesen SONNENaufgang! Heute endlich mal wieder die Sonnencreme aktiviert und das erste mal am Strand gewesen. Urspruenglich wollten wir noch 2 Tage bleiben, aber dann kam alles anders.. Wir trafen Mr. Dung, den Easyrider! Werden ab morgen eine 4-taegige Motorradtour (keine Sorge...wir fahren nicht selbst) durch das Hinterland Vietnams machen und viele entlegene Orte und Kriegsschauplaetze besichtigen. Und Michi bekommt auch endlich ihren Ritt auf einem Elefanten

Auf diese Tour freuen wir uns schon sehr, obwohl sie ein kleines bisschen unser Tagesbudget ueberschreitet

Sollten wir vorher keine Gelegenheit haben melden wir uns wieder aus Kambodscha.

 

Gisa: Dicken Knutscha an Sonja, Steffi und Katrin! ; Auch ganz liebe Gruesse an die Nachteulen... Sonja: Kippen aus Vietnam sind bestellt! Sueki: noch nix brauchbares gefunden ; auch besonders liebe Gruesse an Isabella und den Dicken und MoJo und Eduard (gilt auch fuer Gala und Nadine)

Vermisse euch alle!

Allen anderen die unseren Blog verfolgen natuerlich auch ganz viele Gruesse aus dem endlich sonnigen Vietnam! Freue mich von euch zu lesen!

 

Michi: besonders liebe Gruesse an meine Mama, die morgen Geburtstag hat!! Ich werde ganz feste an dich denken und dir einen dicken Schmatz schicken! Nochmal DANKE an die Maedels, Debo, Devina, Laura und Claudi fuer euer tolles Abschiedsgeschenk!! Ich schreibe jeden Tag darin meine Eindruecke auf!! Ihr seid toll!!!

Liebe Gruesse auch an alle anderen, die mein Abenteuer verfolgen! Hab euch alle lieb!! Dicken Kuss

 

 

9.1.11 12:47


Sonnenallergie vs. Frostbeulen aka Alles fuer die Fitness, alles fuer den Knackarsch

Hallo aus Halong Bay!

Nach unserem ersten TAg in Hanoi, sind wir gestern nach Halong Bay aufgebrochen. Haben so ne Tour gebucht um Zeit zu sparen. Nachdem wir in Bangkok noch gegen die Sonnenallergie gecremt hatten, kaempfen wir hier gegen Frostbeulen! Es ist noch kaelter als in Hanoi. Leider ist es laut der Vietnamesen sogar ungewoehnlich kalt! Schlafen hier in unseren Klamotten. Die erste Nacht gestern haben wir auf einem Boot verbracht mit dem wir durch die Bucht geschippert sind. eigentlich eine atemberaubende Landschaft, nur leider durch die Schlechte Sicht und die Kaelte im wahrsten Sinne des Wortes getruebt. Heute sind wir dann mit dem Boot zur Insel Cat Ba gefahren wo wir die kommende Nacht in einem Hotel verbringen. Erster Programmpunkt heute war ein sogenannte Hiking Tour, die sich dann zu einer Art Free Climbing Adventure Tour entwickelte  Die Berge hier erinnern an Jurassic Park und die Aussicht nachdem wir einen von jenen bestiegen hatten war fantastisch!! Nur... nachdem wir 236 Riesenstufen (wir haben sie auf dem Rueckweg gezaehlt) erklommen hatten, dachten wir es wuerde jetzt einfacher werden. Ja scheisse... es wurde immer steiler und ein Weg war nicht mehr zu erkennen. Teilweise wussten wir nicht einmal wo genau der "Weg" denn weitergeht. Am Ende mussten wir wir die Bergziegen die Felsen hochklettern. Zwischenzeitlich dachten wir ans Aufgeben, aber unser Motto war: Alles fuer die Fitness, alles fuer den Knackarsch! Und wie ihr merkt sind wir sicher wieder unten angekommen!

Heute Nachmittag haben wir das 2. Abenteuer erlebt. Gisa ist Motorroller gefahren!!! Michi war Copilotin nachdem ihr erster Versuch nach 2 Metern mit dem Abwuergen des Rollers endete. ...to be continued!

MOrgen geht es zurueck nach Hanoi, von wo aus wir dann mit dem Nachtzug nach Hoi An fahren. ...Softsleeper natuerlich

Und da hoffen wir dann auf Bikiniwetter!!!

Sobald wie moeglich melden wir uns wieder!

Fuehlt euch alle gedrueckt!

4.1.11 14:00


Hanoi

Hallo alle zusammen!

Erstmal allen ein frohes neues Jahr. Wir hoffen ihr seid alle gut reingekommen. Silvester haben wir es tagsueber ganz ruhig angehen lassen. Haben am Abend vorher 2 total verrueckte Typen aus Neuseeland kennengelernt mit denen wir uns dann verabredet hatten. Sind dann los auf die Partymeile in Bangkok. Was da los war kann man sich nicht vorstellen wenn man es nicht erlebt hat. Alles voller froehlicher, feiernder Menschen und Michi und Gisa mittendrin. Hatten wirklich einen sehr lustigen Jahreswechsel und haben viele interessante Leute kennengelernt.

Um 4 Uhr in der Nacht hat uns dann das Taxi abgeholt und zum Flughafen gebracht. Nach nur einer Stunde Schlaf waren wir noch echt kaputt vom Feiern. Als wir dann am Flughafen waren kam das boese Erwachen... Die Deppen haben das Visum fuer Vietnam ab dem 2.1. ausgestellt und den Flug fuer den 1.1. gebucht!!! Also liessen sie uns nicht einchecken. Da haben wir erstmal lange Gesichter gemacht. Wohin jetzt mit uns? Sind dann in so nem Flughafen Hotel untergekommen und mussten den Flug umbuchen. Das hat uns dann erstmal Geld, einen Tag und jede Menge Nerven gekostet. ..und das alles nach wie gesagt nur einer Stunde Schlaf!

Aber... mittlerweile sind wir gut in Hanoi angekommen und haben hier auch schon einen spannenden Tag hinter uns (es ist jetzt halb 6). Schade nur dass das Wetter hier nicht so schoen ist wie in Thailand. Es regnet manchmal etwas und es sind nur 20 Grad. Morgen geht es schon weiter nach Halong Bay. Dort werden wir eine Nacht auf einem Boot uebernachten und dann auf die Insel Cat Ba fahren. Koennen dann zwar nicht schwimmen (zu kalt), aber dafuer vielleicht mit nem Kajak durch Hoehlen paddeln.

Wir hoffen dass das Wetter wieder schoener wird wenn wir weiter Richtung Sueden kommen.

Sobald wir die Gelegenheit haben werden wir uns wieder melden! Und mit den Fotos hat es heute auch noch nicht geklappt. Wir versuchen es aber weiter.

Wir druecken euch alle aus der Ferne!!

2.1.11 11:41


Angekommen in Bangkok!!

Hallo ihr Lieben,

erstmal DANKE fuer die vielen Eintraege in unserem Gaestebuch! Wir haben uns total gefreut!!

So, sind nach zwei anstrengenden 6 Stunden Fluegen Dienstag Abend in Bangkok angekommen. Lieder hat unser Taxifahrer uns irgendwo rausgeschmissen und weit und breit war von unserem Guesthouse nichts zu sehen. Also, sind wir die Bloeden mit unseren Rucksaecken durch halb Bangkok gelatscht. Nach vergeblicher Suche haben wir uns ein anderes Guesthouse gesucht. Stinkt zwar, gibt nur kaltes Wasser aber es ist Spinnen und Kakerlaken frei!!! Und fuer 4,50 pro Person kann man sich nicht beschweren und denkt sich das warme Wasser einfach. A propos warm... Wir haben ueber 30 Grad und Sonne. Wir geniessen das in vollen Zuegen und denken an euch im Schnee!

Gestern haben wir nach stundenlangem Rumrennen einen Flug fuer Neujahr nach Hanoi gebucht. Haetten fast keinen Flug mehr bekommen! Visum soll morgen da sein!

Heute haben wir uns dann ein bisschen in Bangkok umgeschaut. Wir haben ein super Deal mit einem Tuk Tuk Fahrer gemacht. Dafuer mussten wir allerdings in einen Shop und zehn Minuten aushalten und fake Markenklamotten anschauen. Dafuer hat der Fahrer seinen Coupon bekommen und kann heute billiger tanken. Wir sind doch wirklich herzensgute Menschen . Wir haben sehr schoene Tempel angeschaut und uns von dem vielen Gold blenden lassen. Und dann haben wir den Tuk Tuk Fahrer verloren.... Tja, da haben wir erstmal was gegessen aber weg ist weg!! Schade nur, dass wir noch NICHT bezahlt hatten! Wir sind mit einem anderen Tuk Tuk heim gefahren und haben uns ne Cola gegoennt von dem gesparten Geld. Als wir stunden spaeter zu unserem Hostel kamen stand doch zufaelligerweise unser Fahrer vor dem Haus. Was machen wir also?? Schnell den Sarong ueber den Kopf und nix wie ins Haus.

Es geht uns super und wir freuen uns auf mehr!! Nochmals vielen Dank fuer eure lieben Kommentare. Melden uns dann aus Hanoi wieder. Wir wuenschen euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr (auch fuer Narvik, Max, Ed und Olli)!!!

 PS. Sorry Fotos hochladen klappt irgendwie gerade nicht. Wir versuchen es, wenn wir in Hanoi sind nochmal!! 

30.12.10 13:18


Reiseverlauf

So, in 3 Tagen geht es endlich los!! Wir lassen den Schnee hinter uns und fliegen Richtung Sonne. Aktuell in Bangkok 32 Grad und Sonne!

Hier schonmal der grobe Reiseverlauf:

27.12.-7.2.  Südostasien (geplant Thailand, Vietnam, Kambodscha, Laos)

7.2.-14.2.    Sydney

14.2.-20.2.   Fidji

20.2.-22.2.   LA

22.2.-6.3.     Kuba

6.3.-18.3.     Mexiko

18.3.-22.3.   New York

22.3.-27.4.   Südafrika (+ evtl. Lesotho, Swasiland, Mosambique)

Wir werden euch regelmässig berichten wo wir sind und was wir so anstellen

Wir sagen Dankeschön und Auf Wiedersehen!

Michi aka Qualle und Gisa aka Kugelfisch

24.12.10 23:16


Der Blog steht!

so, jetzt können unsere Abenteuer verewigt werden!
Countdown: noch 17 Tage bis zum Abflug!!!
10.12.10 01:50


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung